Wir Altstädter | Tanzkorps

Das Tanzkorps


v.l.n.r. Schriftführer Sebastian Schulte, Korpskommandant Michael Klaas, Spieß Guido Bräuning, Zahlmeister Marc Glöckner

1924, zwei Jahre nach Gründung der „Altstädter Köln 1922 eV“ als Karnevalsgesellschaft , wurde auf Initiative des damaligen Senatsvizepräsidenten Heinrich Nöllen während einer gemeinsamen Straßenbahnfahrt mit dem Gründungspräsidenten Servatius Jussenhoven der Grundstein zur Schaffung des Altstädter Korps gelegt.

Schon im Rahmen der Silvesterfeier 1924 zog das grün-rote Korps erstmalig auf. Mit dabei das Tanzpaar mit Jean Küster als „männliche“ Marie und Gottfried Schmitz als Tanzoffizier sowie 15 Helmträger. Schon in der Session 1925 folgten über 40 Korpsaufzüge. Das Korps wurde schnell über die Grenzen Kölns hinaus bekannt . Bald war eine Stärke von 40 Mitgliedern erreicht. Es folgten erfolgreiche Jahre für die Gesellschaft.

In den Bombennächten des zweiten Weltkriegs ging das gesamte Inventar und der gesamte Bestand der Kleiderkammer durch Brände verloren. Nichtsdestotrotz – in der „Kappenfahrt 1949“, dem ersten „verkappten“ Rosenmontagszug nach dem Krieg unter dem Motto „Mir sin widder do un dun wat mer könne“ war das Korps wieder mit dabei.

1960 revolutionierten die Altstädter mit ihrem legendären Tanzpaar Gerdemie und Karl Heinz Basseng den Korpstanz im Kölner Karneval. Erste Hebefiguren, eine ganz neue Choreographie, alles geschaffen und einstudiert von Hilde und Ballettmeister Peter Schnitzler. 1968 schließlich wurden die Altstädter Köln 1922 eV , wohl auch in Folge der für die damalige Zeit sensationellen tänzerischen Leistungen, mit dem Ehrentitel „Traditionskorps des Kölner Karnevals“ ausgezeichnet.

Das Tanzkorps

Die Anzahl der Mitglieder des Tanzkorps erhöhte sich in den letzten Jahren ständig. Heute tragen weit mehr als 100 Kameraden die grün-roten Farben im Tanzkorps – ein Beleg für die Attraktivität unserer Gruppierung. Dazu der erheblich gesunkene Altersdurchschnitt: Junge Leute haben wieder Spaß am organisierten Korpskarneval, bei uns natürlich verbunden mit kameradschaftlichem Umgang und viel Spaß und Freude auch unter dem Jahr.