Wir Altstädter | Kölsche Dillendöppcher

Die Kölsche Dillendöppcher

Alljährlich starten wir mit einer dem Sessionsmotto entsprechenden Choreografie auf dem Korpsappell unserer Patengesellschaft in die Session. Wir, die Kinder und Jugendtanzgruppe Kölsche Dillendöppcher präsentieren uns mit fast 30 aktiven Tänzern und Tänzerinnen im Alter von 4 bis 17 Jahren auf den Bühnen Kölns und Umgebung.

Die Kinder- und Jugend-Tanzgruppe "Kölsche Dillendöppcher"

Das Lob und der Beifall unseres Publikums ist für uns die Bestätigung: Alle Mühen haben sich gelohnt. Wir treten bei den verschiedensten Veranstaltungen auf, so z. B. bei Seniorenveranstaltungen, Kostümfesten, Pfarrsitzungen, Sommerfesten, Familienfeiern und natürlich bei unserer eigenen Gesellschaft auf deren Sitzungen. Überall tanzen wir mit Freude und Begeisterung und freuen uns über die Resonanz aus dem Publikum, dessen Beifall uns immer wieder bestärkt, auch über das Jahr regelmäßig am Training teilzunehmen. So muss auf den ein oder anderen Kindergeburtstag oder aber im Sommer bei schönem Wetter auch einmal auf den Schwimmbadbesuch verzichtet werden.

Dafür aber sind wir eine ganz große Gemeinschaft geworden. Nicht nur wir Kinder, auch unsere Eltern, Großeltern und Geschwister sind beim Vereinsausflugtag oder der Präsentation des neuen Programms der kommenden Session dabei. Unser Präsentationsabend wird mittlerweile von allen mit Spannung erwartet. Am Vereinsausflugtag sind wir mit Groß und Klein unterwegs, haben eine Menge Spaß, wandern, spielen, Grillen und planen für die nächsten Aktionen. Für die aktiven Kinder gibt es im Jahreswechsel immer einen Aktionstag oder aber ein Wochenende in einer nahe Köln gelegenen Jugendherberge oder einem Jugendgästehaus.

Als Ziele haben wir u.a. das Phantasialand, den Kölner Zoo, das Sea Life, das Naturfreundehaus Hardt bei Bensberg, wie auch den Freizeitpark Schloss Dunkern in der Nähe von Haren. In den vergangenen Jahren haben wir schon einiges erlebt und kennen gelernt. Es wird nie langweilig, weil immer noch was Neues und Spannendes dazukommt.

Das Wichtigste für uns aber ist das Tanzen und die damit verbundene Trainingszeit. Denn schließlich sind wir auf unsere bisherigen Erfolge und auf unsere Fernsehauftritte mächtig stolz. So waren wir bei der ZDF-Fernsehsitzung, der aktuellen Stunde auf WDR 3, bei Center TV- live und im Interview vor dem Start des Rosenmontagszuges mit Marita Köllner.

Der Rosenmontagszug ist für uns der absolute Höhepunkt der Session. Es ist einfach toll und immer wieder ein ganz besonderes Gefühl, an diesem Tag, vorbei und umjubelt von all den Jecken, durch Köln zu ziehen. Wir freuen uns, Kamelle und Strüßjer unter die Menschen zu werfen und mit einem Lächeln, einem Alaaf oder "macht weiter so" belohnt zu werden. Einen schöneren Ausklang einer Session gibt es für uns nicht.

Anschließend warten wir gespannt auf die Bekanntgabe des Mottos der folgenden Session. Denn dazu gibt es wieder eine neue Choreografie. Nach Ostern gehen wir voller Erwartung zum ersten Training. Hier sind dann die "NEUEN" und die Neuen vom vergangenen Jahr gehören jetzt zu den "Alten". Ja, und dann, dann erfahren wir auch die Ideen zum neuen Tanz und was uns sonst so alles erwartet bei den Dillendöppchern. Wir sind der Meinung: Es lohnt sich ein Dillendöppcher zu sein; nicht nur aktiv zum Tanzen. Auch als inaktives Mitglied ist es bei und mit uns lebens- und erlebenswert.

Weitere Infos unter www.koelsche-dillendoeppcher.de