Startseite | Neues von den Altstädtern

Neues von den Altstädtern


10.05.2015

„Mittendrin im Zims“ - Eine der heißesten Partys in Köln!

Als im Herbst 2009 das damals frisch restaurierte und vollkommen neu gestaltete Gasthaus „Gilden im Zims - Heimat kölscher Helden“, am Heumarkt seine Tore öffnete, war den Verantwortlichen der Altstädtern sofort klar – das Haus mit seinen 3 ½ Ebenen ist eine Sensation. Schon kurz nach der Eröffnung trafen sich der damalige und heutige Zims-Geschäftsführer Geert Dilien und einige Vorstandsmitglieder der Altstädter um über eine jecke Weiberfastnachtsparty in der Kölner Altstadt zu sprechen.

Kooperativ, freundschaftlich und recht schnell war klar, dass es ab 2010 eine Weiberfastnachtsparty unter dem Patronat der Altstädter Köln 1922 eV geben wird. Die Namensgebung der Party leitete sich ganz einfach aus der Tatsache ab, dass man am Heumarkt mittendrin im Karnevalsgeschehen ist. So entstand das Konzept: „Mittendrin im Zims - Powered by Altstädter“.

Seitens des Traditionskorps sind Jo Weber, Chef des Großen Rats, und Altstädter-Postmeister Karl-Heinz Kaiser für die Veranstaltung verantwortlich. Jo Weber erinnert sich: „Im ersten Jahr hatte ich stapelweise die Karten in der Tasche und jeder der mich nach einer Party an Weiberfastnacht fragte, bekam – damals für 10,- Euro – Mittendrin-Karten von mir aufgedrückt. Heute sind wir dreifach überbucht, ich bekomme selbst nicht mehr die Kartenanzahl, die ich gerne hätte.“
Zu bedauern ist dabei Karl-Heinz Kaiser, der für die Verteilung der Eintrittskarten verantwortlich ist und grundsätzlich alle Jahre wieder viel zu wenig davon hat. Bei der enormen Nachfrage ist es allerdings auch schwierig, allen Anfragen gerecht zu werden. Inzwischen gibt es neben den Tages- auch Abend- und Late-Night-Karten. Damit entzerrt sich der Partystrom im Laufe des Tages.

Mehrfach wurde das Konzept in kleinen Feinheiten angepasst. So sollte im ersten Jahr der Keller bis 13.30 Uhr freibleiben, damit das Altstädter-Tanzkorps und der Regiments-Spielmannszug einmarschieren können. Die jecken Partygäste waren aber nicht mehr zu bremsen und in 3 Minuten hatte sich das mit der Freifläche erledigt. Jo Weber: „Ich weiß bis heute nicht, wie sich das Korps da letztlich durchgezwängt hätte. Den geplante Auftritt hat es nie gegeben“.

Geert Dilien sagt zu der gut funktionierenden Kooperation: „Die Zusammenarbeit mit den Altstädtern bringt uns eine hohe Publikumsqualität, da die meisten Gäste schon ein Jahr im vorhinein ihre Karten bestellen. Sie freuen sich monatelang auf diesen schönen Tag!“

„Mittendrin im Zims“ ging 2015 in die 6. Runde und ist definitiv eine der heißesten Karnevalspartys in Köln.

 

Weitere Meldungen


12.04.2017

“Vun dr Söck durch die Session 2017“

Lesen...


24.02.2017

Ein Traum geht nach sieben Jahren zu Ende

Lesen...


20.02.2017

Ehrenmitgliedschaft zum 90. Geburtstag für Ballettmeister Peter Schnitzler

Lesen...